Sign In

Geier

Als Geier werden relativ große bis sehr große Vögel bezeichnet, die im Wesentlichen darauf spezialisiert sind Aas zu fressen, auch wenn einige Arten durchaus in der Lage sind lebende Beute zu machen. Damit spielen sie als „Gesundheitspolizei“ ein ganz wichtige Rolle im Ökosystem. Ihre Ernährungsweise beugt Krankheiten und Seuchen vor.  Ihr teilweise schlechter Ruf ist absolut ungerechtfertigt. Geier leben häufig gesellig, auch treten unterschiedliche Arten am gleichen Kadaver auf. Jede Art hat durch ihr Fressverhalten eine eigene Aufgabe in der Verwertung und Beseitigung von Kadavern. So ist der Bartgeier z. B. darauf spezialisiert auch Knochen großer Beutetiere zu verspeisen, während der relativ kleine Kappengeier z. B. Innereien und kleinere Fleischstücke bevorzugt oder auch die Kadaver kleiner Säugetiere und Vögel frisst.

20

Unsere Geier

Bei uns erlebt ihr einige Geierarten, teils in der Flugvorführung, teils in Volieren. Der relativ kleine Kappengeier kann die Färbung seiner unbefiederten Wangen in kürzester Zeit von weiß zu rot und umgekehrt wechseln, um seinen Gemütszustand zum Ausdruck zu bringen. Daneben erlebt ihr Gänse-, Mönchs- und Sperbergeier.

Illustration Falkenhof - Falkner mit Adler | Wisentgehege Springe

Falkenhof

Flugvorführungen im Falkenhof erlebt ihr täglich außer Montag von März bis April.

Skip to content