Sign In

Pferde Lerne unsere Pferde und ihre Geschichte kennen

Przewalskipferd

Die Urwildpferde sind ein Musterbeispiel für die Rettung einer Art durch Haltung in Menschenhand. Die Przewalskipferde wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in den Wüstenregionen der Mongolei entdeckt. Diese Restbestände waren dann ca. 100 Jahre später völlig verschwunden.
Nur der Erhaltungszucht in Zoos und Wildgehegen ist es zu verdanken, dass es diese Art noch gibt. Inzwischen laufen einige Wiederansiedlungsprojekte: Pferde aus Springe haben zur Gründung frei lebender Bestände in der Mongolei und in China beigetragen. 

Sorraiapferd

Ein genetischer Schatz?

Heute gibt es nur noch etwa 150 Sorraias, die meisten davon in Portugal. Die ursprünglich südiberischen Wildpferde, leben heute nicht mehr wild, sondern werden meistens gehalten wie Hauspferde, wenn auch überwiegend in Robusthaltung. Im Wisentgehege leben die Sorraipferde seit 1997.

Skip to content